Schulischer Ganztag

Das Ganz­tags­kon­zept der pri­va­ten Gesamt­schu­le Peters­ha­gen beinhal­tet nicht, dass Ihr Kind sich täg­lich vom Mor­gen bis zum Abend in unse­rer Ein­rich­tung auf­hält, auch wenn der Unter­richt an eini­gen Tagen von 8:15 Uhr bis 17:00 Uhr andau­ern kann. Es beinhal­tet viel­mehr, dass die Ler­nen­den wäh­rend ihres Auf­ent­hal­tes in der Schu­le eine Viel­zahl von Ange­bo­ten am Vor­mit­tag und Nach­mit­tag nut­zen müs­sen oder nut­zen dür­fen, die ihrer per­sön­li­chen Ent­wick­lung in viel­fäl­ti­ger Wei­se die­nen und dass sie bei die­sem Pro­zess stets von unse­rem päd­ago­gi­schen Per­so­nal unter­stützt wer­den.

 

 

 

 

 

Weil dazu auch ange­mes­se­ne Erho­lungs­zei­ten bei­tra­gen, umfasst die Mit­tags­pau­se 60 Minu­ten. Teil­wei­se kann die­se jedoch auch alter­na­tiv genutzt wer­den.

Im Wesent­li­chen umfasst unser Ganz­tags­kon­zept fol­gen­de Ange­bo­te:

  • eine Klas­sen­lei­ter­stun­de für orga­ni­sa­to­ri­sche und ande­re das schu­li­sche Zusam­men­le­ben betref­fen­de Ange­le­gen­hei­ten
  • indi­vi­du­el­le Lern­zei­ten
  • För­der­un­ter­richt
  • Arbeits­ge­mein­schaf­ten

Für Orga­ni­sa­to­ri­sches sowie alle ande­ren Ange­le­gen­hei­ten, die die Klas­se und ihre Bedürf­nis­se betref­fen, steht jedem Klas­sen­lei­ter wöchent­lich eine soge­nann­te Klas­sen­lei­ter­stun­de zur Ver­fü­gung. Sie wird z.B. auch genutzt, um das Schul­kli­ma, das Leh­rer-Schü­ler-Ver­hält­nis oder das Klas­sen­kli­ma zu reflek­tie­ren und gemein­sam an des­sen Ver­bes­se­rung zu arbei­ten.
Ler­nen­de, die sich in Eng­lisch, Mathe­ma­tik und Deutsch ver­bes­sern wol­len, erhal­ten dazu in zusätz­li­chem Stütz­un­ter­richt die Gele­gen­heit. Die­ser kann z.T. auch in der Mit­tags­pau­se wahr­ge­nom­men wer­den.
Unge­woll­te Frei­zei­ten im Ver­lau­fe des Schul­ta­ges, die z.B. auf­grund der Ver­kur­sung ein­zel­ner Klas­sen ent­ste­hen kön­nen, wer­den durch soge­nann­te Ganz­tags­stun­den aus­ge­füllt. In sol­chen Fäl­len ist stets eine Betreu­ung durch unse­re Erzie­he­rin bzw. durch unse­re Lehr­kräf­te gewähr­leis­tet. Die Ler­nen­den kön­nen dann rela­tiv indi­vi­du­ell ent­schei­den, wel­chen Tätig­kei­ten sie nach­ge­hen, z.B. ob sie Gemein­schafts­spie­le spie­len, Haus­auf­ga­ben erle­di­gen, je nach Mög­lich­keit Sport trei­ben bzw. musi­ka­lisch, künst­le­risch oder hand­werk­lich tätig wer­den.

Arbeitsgemeinschaft Sport

Arbeits­ge­mein­schaft Sport

Arbeitsgemeinschaft Kunst

Arbeits­ge­mein­schaft Kunst