Run for Help 2013

Am 25. März 2013 lie­fen sie wie­der für den guten Zweck: Die Schü­ler der Gesamt­schu­le Peters­ha­gen gaben zum tra­di­tio­nel­len „Run for Help“-Lauf ihr Bes­tes, um Spen­den­gel­der für sozia­le Zwe­cke zu sam­meln. Die­ses Jahr fand der Lauf auf­grund der fros­ti­gen Tem­pe­ra­tu­ren zum ers­ten Mal in der Gie­bel­see-Hal­le statt. Die­se war nicht nur durch die eige­nen Schü­ler, son­dern auch durch Gäs­te gut besucht.

In Emp­fang genom­men wur­den die Gäs­te neben der Schul­lei­te­rin, Frau Schmidt-Gabri­el, von Herr Borch­hardt, Bür­ger­meis­ter von Petershagen/Eggersdorf, dem Land­rat und Herrn Baas­ke, den Minis­ter für Sozia­les.

Nach ein­lei­ten­der Rede, war­um Pro­jek­te wie „Run for Help“ so wich­tig für die Gesell­schaft sind, wur­de dem Ehren­gast, Frau Rose­ma­rie Ste­phan, die Ver­dienst­me­dail­le des Ver­dienst­or­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ver­lie­hen. Rose­ma­rie Ste­phan, selbst an Mul­ti­ple Skle­ro­se erkrankt, hat trotz der Dia­gno­se nie auf­ge­ge­ben und macht ande­ren Erkrank­ten mit Ihrer Selbst­hil­fe­grup­pe in Petershagen/Eggersdorf Mut. Mit ihrem Enga­ge­ment hilft sie Men­schen aus der schein­bar aus­weg­s­lo­sen Situa­ti­on und zeigt, dass es immer Wege gibt, das Leben lebens­wert zu bestim­men. Mit der Ver­dienst­me­dail­le bekommt die bereits 71-Jäh­ri­ge für ihre Taten die offi­zi­el­le Aner­ken­nung ver­lie­hen, die sie sich red­lich ver­dient hat.

Nach der Aus­zeich­nung ging es an den Start­schuss für den 5. Spen­den­lauf, den sich Herr Baas­ke nicht neh­men ließ. Die Schü­ler lie­fen in Staf­feln den gan­zen Tag hin­durch, um mit den Spen­den­gel­dern Men­schen mit Behin­de­rung zu unter­stüt­zen. Der Erlös des Laufs geht an drei ver­schie­de­ne Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen. Der Groß­teil davon an MS-Ver­band.