Mit Spatenstich in Vorfreude auf unseren Neubau

Es ist Mitt­woch, der 27. Sep­tem­ber 2017, als sich ein sel­te­nes Bild ergab. Auf dem Gelän­de unse­rer Gesamt­schu­le Peters­ha­gen ver­sam­mel­ten sich neben unse­rer Schul­lei­te­rin, Frau Schmidt-Gabri­el, die bei­den Geschäfts­füh­rer unse­res Trä­gers, Frau Schmitt und Herr Enkel­mann, Bür­ger­meis­ter Herr Bor­chardt und Gemein­de­ver­tre­ter auch unse­re Schü­ler auf dem frei­en Stück Land. Hier soll­te es gleich los­ge­hen.

Grund für unser Zusam­men­tref­fen war der ers­te Spa­ten­stich zum Bau unse­res neu­en Schul­ge­bäu­des: Haus IV. Wir war­te­ten vol­ler Span­nung. Und dann war es soweit. Die Damen und Her­ren grif­fen zum Spa­ten und besie­gel­ten mit einem schwung­vol­len Spa­ten­stich den Start des Neu­baus.

Hier an die­ser Stel­le soll er ent­ste­hen. Der zwei­te Neu­bau unse­rer Gesamt­schu­le. Bereits zum Schul­jahr 2012/13 ent­stand auf dem Schul­ge­län­de ein neu­es Gebäu­de, um den ste­tig stei­gen­den Schü­ler­zah­len gerecht zu wer­den und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Unter­richt anzu­bie­ten. Jetzt kommt der zwei­te Neu­bau.

Anders als vor fünf Jah­ren wer­den die Kos­ten für den Neu­bau die­ses Mal kom­plett von der FAW gGmbH getra­gen. Stol­ze 2,8 Mio. € inves­tiert unser Trä­ger für 12 Unter­richts­räu­me, zwei Phy­sik-Fach­räu­me und eine zusätz­li­che Men­sa mit gut 100 Mit­tags­plät­zen. Das Beson­de­re: Das Essen wird hier zukünf­tig als Menü ange­bo­ten.
Ins­ge­samt bedeu­te­te das für alle: mehr Platz, bes­se­re Unter­richts­be­din­gun­gen und ein ver­bes­ser­tes Mit­tags­an­ge­bot.

Und in Zukunft?
Die Sekun­dar­stu­fe I (Jahr­gän­ge 7 – 10) soll ab kom­men­den Schul­jahr suk­zes­siv von vier­zü­gig auf fünf­zü­gig erhöht wer­den. Glei­ches gilt für die Sekun­dar­stu­fe II (Jahr­gän­ge 11 – 13). Hier soll von zwei­zü­gig auf drei­zü­gig erwei­tert wer­den.

Er wer­den also nicht nur die Bedin­gun­gen für den Unter­richt ver­bes­sert, son­dern gleich­zei­tig auch mehr Schul­plät­ze in allen Klas­sen­stu­fen geschaf­fen.

War­um gleich ein wei­te­rer Neu­bau?
„Der Bedarf ist enorm. Der­zeit kom­men auf jeden Schul­platz drei Bewer­ber. Der Wunsch nach einem Platz an unse­rer Gesamt­schu­le ist wie­der gewach­sen. Die zusätz­li­chen Kapa­zi­tä­ten des 2012 eröff­ne­ten Gebäu­des sind erschöpft. Wir müs­sen drin­gend han­deln!“, so Geschäfts­füh­rer Tho­mas Enkel­mann.

Und damit es auch wirk­lich zügig vor­an geht, haben unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Vor­freu­de auf ihr neu­es Schul­ge­bäu­de gleich selbst den Spa­ten in die Hand genom­men und mit­ge­macht.

Wir alle wün­schen uns, dass der Bau unse­res neu­en Schul­ge­bäu­des schnell auf der noch frei­en Flä­che ent­steht und wir zum nächs­ten Schul­jahr dort ein­zie­hen kön­nen!

Das Team der Gesamt­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe Peters­ha­gen